Herzlich Willkommen!

Einen guten Appetit und einen schönen Aufenthalt bei uns

wünscht Ihnen das eleven-Team!

Tomatencremesuppe

Wochenmenü

10. bis 14. Dezember 2018, 11.30 bis 15.00 Uhr

Zu jedem Menü servieren wir Ihnen gerne eine Suppe und einen Salat.

• Tagessuppe
• Gemischter Salat oder Grüner Salat

 

Menü 1

Champignonschnitzel mit Tagliatelle

(incl. Suppe und Salat) – € 8,60

 

Menü 2

Gemüserisotto

(incl. Suppe und Salat) – € 8,20

 

Menü 3

Steirischer Backhendlsalat

(incl. Suppe) – € 7,40

 

Menü 4

Spaghetti al Tonno

(incl. Suppe und Salat) – € 8,60

 

Menü 5

Lachsforellenfilet mit Kartoffeln

(incl. Suppe und Salat) – € 9,90

 

Menü 6

Pizza Prosciutto e Funghi

(incl. Suppe oder Salat) – € 8,20


Alle Menüs auch zum Mitnehmen!

Über die Allergene informiert Sie unser Personal gerne.


Das war das 3. ELEVEN-Herbstfest am 17.10.2018

eleven-Herbstfest 2018 - SOUND ASYLUM

Feiern, Feste und Veranstaltungen im eleven

Feiern Sie mit Ihren Gästen, den Rest übernehmen wir.

Für jeden Anlass das Richtige:
• Geburtstage
• Weihnachtsfeiern
• Taufen
• Firmenfeiern
• Firmenjubiläen
• Stammtische
egal welche Größe.

Ihre Feier sprechen wir individuell mit Ihnen ab.
À la Carte, ein kaltes oder warmes Buffet oder Ihr Wunschmenü?
Feiern Sie unter sich exklusiv in zwei getrennten Räumen!
Auf Wunsch reservieren wir für Ihre Feier das gesamte Lokal.
Mit Reservierung ist Ihre Veranstaltung auch am Sonntag möglich.

Freuen Sie sich auf ein modernes Ambiente im eleven.


Bei uns haben Sie zwei Gastgärten zur Auswahl

eleven-Gastgarten
eleven-Gastgarten


Das eleven in „Grundners Kulinarium“, Steiermark Heute (23.11.2017)

Arsim Gjergji kocht gemeinsam mit Reinhart Grundner "Kastanienknödel".




Kastanienknödel - das Rezept

Die Zutaten:

• 250 g Topfen

• 125 g Butter

• 2 EL Staubzucker

• Mehl nach Bedarf

• Salz

• 500 g Kastanien

• 2 EL Rum

• 2 EL Staubzucker

• 1 Packerl Vanillezucker

• etwas Rahm

Die Zubereitung:

Topfen, etwas Salz, Staubzucker, Mehl, verrühren, die weiche Butter zugeben und mit den Händen zu einem Teig verkneten. Mehl zugeben und einarbeiten, bis der Teig fest genug ist - dann im Kühlschrank rasten lassen.

Die gekochten Maroni mit Rahm, Rum, ein wenig Staub- und Vanillezucker sowie Butter mit dem Stabmixer pürieren. Kaffeelöffelgroße Portionen auf einen Teller geben und tiefkühlen.

Die überfrorene Fülle zu Kugeln rollen, den Teig portionieren und die Maronikugeln damit umhüllen. Im leicht wallenden Wasser etwa zehn Minuten ziehen lassen. Mit Butterbröseln, gekochten Kastanien und einer Schokosoße anrichten.