Herzlich Willkommen!

Einen guten Appetit und einen schönen Aufenthalt bei uns

wünscht Ihnen das eleven-Team!

Pizza Rucola

Wochenmenü

18. bis 22. November 2019, 11.30 – 15.00 Uhr

Zu jedem Menü servieren wir Ihnen gerne eine Suppe und einen Salat.

• Tagessuppe
• Gemischter Salat oder Grüner Salat

 

Menü 1

Saltimbocca alla Romana (vom Schwein) mit Tagliatelle

(incl. Suppe und Salat) – € 8,60

 

Menü 2

Risotto mit Hühnerstreifen und Curry

(incl. Suppe und Salat) – € 8,20

 

Menü 3

Caprese (Tomaten, Mozzarella, Basilikum)

(incl. Suppe) – € 7,40

 

Menü 4

Spaghetti al Tonno

(incl. Suppe und Salat) – € 8,60

 

Menü 5

Lachsfilet vom Grill mit frischem Pfannengemüse

(incl. Suppe und Salat) – € 9,90

 

Menü 6

Pizza San Daniele

(incl. Suppe oder Salat) – € 8,20


Alle Menüs auch zum Mitnehmen!

Über die Allergene informiert Sie unser Personal gerne.


11.11.2019 - das war Willi Haider und SoundAsylum im eleven

Der Abend begann mit einer JUNKER-VERKOSTUNG, zusammengestellt aus bekannten steirischen Weingütern, präsentiert von Sommeliére Sabine Flieser-Just. Danach zauberte Starkoch WILLI HAIDER  gemeinsam mit dem eleven-Team ein 3-GÄNGE-MENÜ der Spitzenklasse:

- Räucherforellen Palatschinke und Frischkäse mit Gemüse und Sprossen

- Kürbis-Mango-Kokossuppe mit Garnelen

- Schweinswangerl mit Lebkuchen-Biersauce, Herbstgemüse in Gewürzbutter und knusprigem Grammelpolenta oder Zanderfilet auf Paprika – Chinakohl mit Erdäpfeln
- Kastanienmousse auf Rotweinzwetschken mit karamellisierten Kastanien

 

Danach ging die Party richtig los! SOUND ASYLUM begeisterte mit rockigem Sound.


Das eleven in „Grundners Kulinarium“, Steiermark Heute, ORF (17.10.2019)

Arsim Gjergji kocht gemeinsam mit Reinhart Grundner "Schweinsfilet in Kürbiskernkruste".

Schweinsfilet in Kürbiskernkruste - das Rezept

Die Zutaten (für vier Portionen):
• 1 Schweinsfischerl
• Salz
• 2 Hände voll Kürbiskerne, gehackt und geröstet

• 2 EL Kürbiskernöl
Für das Gröstl:
• 40 dag Kürbis, gewürfelt
• 20 dag gekochte Erdäpfel

• 1 rote Zwiebel
• Salz
• Pfeffer
• Butter
Für das Safterl:
• 1 Hand voll Abschnitte vom Schweinsfilet

• 1 /2 Zwiebel
• etwas Wurzelgemüse
• 2 Knoblauchzehen
• etwas Rindsuppe
• 1 Glas naturtrüber Apfelsaft

• 2 EL kalte Butter

Die Zubereitung:

Das Schweinsfischerl mit Salz würzen und anschließend auf beiden Seiten kurz anbraten, ehe es bei 160 Grad für 16 Minuten ins Rohr kommt. Fürs Gröstl den Kürbis entkernen, schälen und würfelig schneiden. Die halbgekochten Erdäpfel ebenfalls schälen und in dicke Scheiben schneiden. Dann die Erdäpfel ungesalzen knusprig anbraten. Kürbis und Zwiebel anrösten, mit Salz würzen und gut durchschwenken. Wenn der Kürbis bissfest ist, die Erdäpfel zugeben und nochmals gut schwenken.
Für ein gutes Safterl Wurzelgemüse mit den Abschnitten des Schweinsfischerls anbraten, mit Suppe ablöschen und köcheln lassen. Dann abseihen und mit naturtrübem Apfelsaft aufkochen. Mit kalter Butter cremig rühren. Das gebratene Schweinsfilet mit Kürbiskernöl bestreichen und in gerösteten Kürbiskernen wälzen. Aufschneiden und auf dem Gröstl anrichten. Mit dem Saft umgießen und mit Thymian garnieren.



Das war das eleven-Herbstfest #4 am 9. Oktober 2019

Fotos: Robert Rothschädl, Peter Drechsler


Feiern, Feste und Veranstaltungen im eleven

Feiern Sie mit Ihren Gästen, den Rest übernehmen wir.

Für jeden Anlass das Richtige:
• Geburtstage
• Weihnachtsfeiern
• Taufen
• Firmenfeiern
• Firmenjubiläen
• Stammtische
egal welche Größe.

Ihre Feier sprechen wir individuell mit Ihnen ab.
À la Carte, ein kaltes oder warmes Buffet oder Ihr Wunschmenü?
Feiern Sie unter sich exklusiv in zwei getrennten Räumen!
Auf Wunsch reservieren wir für Ihre Feier das gesamte Lokal.
Mit Reservierung ist Ihre Veranstaltung auch am Sonntag möglich.

Freuen Sie sich auf ein modernes Ambiente im eleven.


Bei uns haben Sie zwei Gastgärten zur Auswahl

eleven-Gastgarten
eleven-Gastgarten


Das eleven in „Grundners Kulinarium“, Steiermark Heute (23.11.2017)




Kastanienknödel - das Rezept

Die Zutaten:

• 250 g Topfen

• 125 g Butter

• 2 EL Staubzucker

• Mehl nach Bedarf

• Salz

• 500 g Kastanien

• 2 EL Rum

• 2 EL Staubzucker

• 1 Packerl Vanillezucker

• etwas Rahm

Die Zubereitung:

Topfen, etwas Salz, Staubzucker, Mehl, verrühren, die weiche Butter zugeben und mit den Händen zu einem Teig verkneten. Mehl zugeben und einarbeiten, bis der Teig fest genug ist - dann im Kühlschrank rasten lassen.

Die gekochten Maroni mit Rahm, Rum, ein wenig Staub- und Vanillezucker sowie Butter mit dem Stabmixer pürieren. Kaffeelöffelgroße Portionen auf einen Teller geben und tiefkühlen.

Die überfrorene Fülle zu Kugeln rollen, den Teig portionieren und die Maronikugeln damit umhüllen. Im leicht wallenden Wasser etwa zehn Minuten ziehen lassen. Mit Butterbröseln, gekochten Kastanien und einer Schokosoße anrichten.